Sonntag, 15. Juni 2014

Die Seelen der Indianer

Die Seelen der Indianer

Nina Hutzfeldt

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 07.10.2013                                
Verlag : neobooks Self-Publishing                
ISBN: 9783847656036                
E-Buch Text: 228 Seiten
Sprache: Deutsch
Kindle-Preis: EUR 4,99
 

Kurzbeschreibung:
 
Jordan ist überglücklich als sie mit ihren Adoptiveltern in die USA auswandert. Dort beginnt sie eine Affäre mit einem älteren Mann und wird zum ersten Mal mit ihrer Vergangenheit konfrontiert.
Ein Erbermittler taucht auf und Jordan beginnt Nachforschungen zu ihren Vorfahren anzustellen.
1868 Die junge Sasha geht mit ihrer besten Freundin Rachel verbotenerweise im See schwimmen, als sie auf einen Indianer treffen.
Tage später kann Sasha an nichts anderes mehr denken und versucht ihn wiederzusehen. Dabei begibt sie sich in eine fremde Welt. Zwischen Krieg und Liebe


Über die Autorin:

Nina Hutzfeldt ist am 15.03.1985 geboren und arbeitet seit 2002 in einer Zahnarztpraxis. In ihrer Freizeit schreibt sie Geschichten. Seit 2006 hat sie das Schreiben für sich entdeckt. Ihre Bücher erscheinen bei neobooks. Nina ist in Kiel geboren und lebt dort immer noch. Am liebsten fährt sie an die Nordsee. Ihre Hobbys sind Schreiben, Lesen und Handball gucken. Im August 2013 hat sie geheiratet.

Meine Meinung:

Ein gelungener Roman von der Autorin Nina Hutzfeldt.
Um es gleich vorne weg zusagen, das Buch ist von der Autorin selbst veröffentlicht worden, was ich sehr bewundere, und hat daher kleine Rechtschreibfehler, die der Story aber keinen Abbruch tun.

Der Prolog, war am Anfang etwas verwirrend für mich, weil man als Leser gleich in die Story reingeworfen wurde, aber nach den nächsten 3-4 Seiten war ich voll im Buch versunken.Die Geschichte liest sich sehr zügig, es sind auch relativ kurze Kapitel, dass man schnell in den Lesermodus verfällt, ach ein Kapitel geht noch.
Und die virtuellen Seiten sind nur so geflogen, was natürlich auch an dem Schreibstil der Autorin liegt.
 

Die Charaktere wurden von Nina Hutzfeldt gut ausgearbeitet. Jordan und Sasha die 2 die Protagonisten wirken sehr sympathisch und ich finde, dass die Gefühle der Protagonisten gut beschrieben wurden und bei mir als Leser auch angekommen sind.
Mein Fazit:

Ein gelungenes rundes Buch, das Spaß macht.
Wenn ihr Mal was von einer neuen Autorin lesen wollt, gebt Nina Hutzfeldt und ihrem Buch

" Die Seelen der Indianer" eine Chance.

                                                 3,5 von 5 Sterne

Kommentare:

  1. Huhu liebe Resa! :)

    Vielen dank für den lieben Kommi auf meinem Blog! :)
    Ich habe gleich mal einen Gegenbesuch gestartet und dein Blog gefällt mir sehr gut! Da bin ich auch gleich mal Leserin geworden :3

    Schöne Rezension! Das Buch klingt gut :)
    Ich mag Indianer *.*

    Liebe Grüße, Nenya

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch hört sich wirklich gut an! :)
    Ich mag deine Rezension auch total gerne.
    Liebst, Kate

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Resa,
    allein das Cover gefällt mir schon sehr. Ich mag diesen schlichten Touch. Die Wolken, durch die erste Lichtstrahlen fallen, geben das Versprechen auf Hoffnung. Auch verbinde ich das Thema Indianer mit der Natur, was das Cover wiederspiegelt.
    Deine Rezension macht neugierig auf das Buch. Die Geschichte von Jordan und Sasha würde ich jetzt gerne lesen.

    Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      es freut mich sehr wenn die Rezi dir gefallen hat.
      Ich kann das Buch wirklich empfehlen, es hat mich gut unterhalten.
      Lg Resa

      Löschen