Samstag, 3. Oktober 2015

Denn morgen sind wir tot

Denn morgen sind wir tot


 Andreas Götz


Erscheinungsdatum Erstausgabe : 20.08.2015                               
Verlag : Oetinger
ISBN: 9783789136177
Fester Einband 368 Seiten
Sprache: Deutsch
E-Book : EUR 10,99
Broschiert : 14,99


Kurzbeschreibung:


Seit sie mit Adrian zusammen ist, ist das Leben der 16-jährigen Siri ein einziger Rausch. Am meisten fasziniert sie, dass Adrian sich nicht um Grenzen und Verbote schert. Lebe jetzt, ist sein Motto, denn morgen sind wir tot. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht Siris Ex-Freund Niklas, der Adrian sogar für gefährlich hält. Siri schlägt alle Warnungen in den Wind und ist bereit, für ihr Glück Eltern und Freunde zu hintergehen. Doch Niklas lässt nicht locker. Als er zur ernsten Bedrohung wird, schmieden Siri und Adrian einen Plan, der das Dunkelste in ihnen zum Vorschein bringt.

Autor:

Andreas Götz, geboren 1965, studierte Germanistik und arbeitet als freier Autor von Hörspielen für mehrere Rundfunkanstalten sowie als Journalist und Übersetzer. »Stirb leise, mein Engel« und „Hörst du den Tod?“ lauten die Titel seiner ersten Romane für junge Erwachsene, zwei atemlos spannende Thriller der Extraklasse!


Erster Satz:

Es war Martinas Idee, dass ich alles aufschreibe.


Meine Meinung:

Liebe kann tödlich sein .

Das Buch hat mich gefesselt, obwohl recht schnell klar war worauf hinausläuft. Aber der Schreibstil und die Thematik waren einfach so interessant und spannend, das ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte.


Die Geschichte wird aus der Sicht von Siri erzählen, was ich wirklich gelungen fand. Andreas Götz hat es geschafft mich ganz nah an Siri heran zu lassen, ich habe mit dir gefühlt und habe mit dir gelitten.
Aber ich muss sagen, das Siri mir am Anfang richtig auf die Nerven ging mit ihrer Naivität und ihrem Verhalten. Aber im Laufe des Buches hat sie sich entwickelt und mir immer besser gefallen. Ihre Sichtweise hat sich geändert und sie hat für ihr taten grade gestanden. Adrian fand ich von Anfang an sehr unsympathisch, und ich hat auch richtig Problem ihn einzuschätzen, da seine Stimmung von der einen auf die andere Sekunde gewechselt ist. Aber das ist genau das was die Geschichte ja ausmacht.

Mir hat das Buch gut gefallen und ich kann es jeden empfehlen der Lust hat auf
einen guten
Jugend
-Thriller. Andreas Götz hat mich mit seinem Schreibstil fasziniert und ich werde auch gleich das nächste Buch von ihm lesen " Stirb leise mein Engel".


Fazit:

Eine tolle Grundidee und eine spannende Handlung.
Wer einen guten Jugend-Thriller Lesen möchte , dem kann ich das Buch nur Empfehlung.


4 von 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen