Mittwoch, 9. Mai 2018

Übermann


Überman



Tommy Jaud


Erstausgabe: 14. November 2012
ISBN: 9783596194490
Verlag: FISCHERTaschenbuch
Sprache: Deutsch
E-Book: EUR 9,99
Taschenbuch: EUR 9.99



      
Kurzbeschreibung:

Vom Vollidioten zum Millionär - und zurück
Spätestens seit es bei meinem griechischen Finanzberater keine leckeren Kekse mehr gab zu den Besprechungen, hätte ich etwas ahnen müssen. Den letzten Keks gab es, als ich einen rumänischen Waldfonds erwarb und gehebelte Discountzertifikate auf Magerschwein - das ist so eine Art verschärfte Wette darauf, dass der Preis für Magerschwein stabil bleibt, und das ist gar nichts Besonderes, weil das gibt es auch für Rinder und Baumwolle und fettes Schwein. Immer wieder scherzten Kosmás Nikifóros Sarantakos und ich über all die Teilzeit-Apokalyptiker, die sich aus Angst vor der Eurokrise zitternd Goldmünzen unter die Salamischeiben ihrer Tiefkühlpizzas steckten.
Und dann kam der Tag, an dem mir Sarantakos in nahezu arglistiger Beiläufigkeit offenbarte, dass mein Plan nicht wirklich aufgegangen sei. Warum denn plötzlich 'mein Plan'?, hörte ich mich noch fragen, aber erst in der Tiefgarage begriff ich, was die minus 211,2 Prozent in meinem Portfolio-Report wirklich bedeuteten: Privatinsolvenz, Gosse und Drogensucht mit nachfolgendem Ausfall der Schneidezähne. Nicht mal das Studium meiner Freundin würde ich noch finanzieren können. Der einzige Ausweg lag darin, mich ebenso schnell wie klammheimlich wieder aus dieser unsäglichen griechischen Scheiße zu ziehen - ich musste zum Überman werden!
Die mit Abstand bekloppteste Geschichte über Vollidiot Simon Peters!

Über den Autoren:

Tommy Jaud wurde am 16. Juli 1970 in Schweinfurt geboren und studierte Germanistik an der Universität Bamberg. Er arbeitet in Köln als Schriftsteller, Drehbuchautor und freier Autor für verschiedene Fernsehproduktionen. Im Jahr 2004 erschien sein erster Roman „Vollidiot“, der auch erfolgreich verfilmt wurde. Oliver Pocher und Anke Engelke waren in den Hauptrollen besetzt. Seine Folgeromane „Resturlaub“ aus dem Jahr 2006 und „Millionär“ aus 2007 wurden mit Sprecher Christoph Maria Herbst als Hörbuch vertont. Sein neuer Roman "Hummeldumm" ist Ende Februar 2010 erschienen und belegte gleich in der zweiten Woche Platz 1 der Hardcover Bestsellerliste. 2012 ist sein aktueller Roman "Überman" erschienen.

Meine Meinung:

Zwischendurch lese ich immer gerne mal ein Tommy Jaud Buch, weil sie einfach locker leicht und lustig sind und ein eigentlich immer ein Lächeln ins Gesicht zaubern.
Aber der "Überman" war eine absolute Enttäuschung und konnte mich überhaupt nicht überzeugen. Die Story ist wahnsinnig langweilig und vorhersehbar.
Auch der Witz hat an allen Ecken und Enden gefehlt und ich konnte meistens nur vor Verzweiflung den Kopf schütteln.
Was ich auch zu bemängeln habe sind die Charaktere sei Simon Peters oder die Nebencharaktere Paula, Lala und wie sie alle heißen.
Ich habe keinen einzigen Charakter wiedererkannt ich habe kein Problem damit, wenn Charaktere im Laufe einer Reihe sich weiterentwickeln aber diese Charaktere haben sich für mich einfach zurückentwickelt.
Für mich ist der Abschluss dieser Reihe wirklich ein Reinfall ins Klo gewesen. Ich habe mich so darauf gefreut auf das Buch, da mir die Vorgänger "Vollidiot" und "Millionär" richtig gut gefallen haben.


Fazit:

Absolut enttäuschend!
Das Buch von Tommy Jaud "Überman", ist der mit Abstand der schwächste Teil der Reihe.

Reihe:

I. Vollidiot
2. Millionär
3. Überman

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen