Dienstag, 21. Juni 2016

Unrivaled - Gewinnen ist alles

Unrivaled - Gewinnen ist alles



Alyson Noël



  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :10.05.2016
  • Verlag : HarperCollins
  • ISBN: 9783959670296
  • Flexibler Einband 304 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • E-Book:EUR 12,99
  • Broschiert:EUR 14,99


Kurzbeschreibung:

Mach diesen Sommer einen der Unrivaled Clubs zum Hotspot der Stars und sichere dir die Chance auf einen unglaublichen Geldgewinn! Obwohl sie in ihrem Gossip-Blog über Promis lästert, widersteht Layla nicht der Chance, sich ihr Journalismus-Studium zu finanzieren. Doch das kann sie ihre Beziehung kosten, denn ihr Freund ist strikt gegen den Job – er hat schon einmal jemanden an die Welt des schönen Scheins verloren. Aster will eigentlich Schauspielerin werden. Dafür muss sie erst mal berühmt werden und nimmt die erste Hürde als Promoterin. Auf keinen Fall dürfen ihre Eltern davon erfahren, sie haben für Aster nämlich ganz andere Pläne – fernab von der Glitzerwelt. Tommy ist nach Hollywood gekommen, um seinen leiblichen Vater kennenzulernen – den Nachtclubbesitzer Ira Redman. Ihm und sich selbst will Tommy sich beweisen, dass er ein Gewinner ist. Wie weit werden sie gehen, um ihr Ziel zu erreichen?


Über Alyson Noel:

Die Geschichte um das Mädchen Ever machte die Amerikanerin Alyson Noël zur weltbekannten Autorin. In dem Buch geht es um eine 16-Jährige, die übersinnliche Fähigkeiten hat, und es geht um die Liebe: Ever trifft Damen, einen Unsterblichen. Mit ihren Teen-Fiction-Romanen um Ever steht Noël immer ganz oben auf den Bestsellerlisten. Noël, die in Orange County aufwuchs und heute mit ihrem Mann in Laguna Beach, Kalifornien, lebt, hat schon als Babysitterin, Stewardess oder Rezeptionistin gearbeitet, bis sie anfing, die Romanserie „Evermore“ zu schreiben. Noël hat bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten; ihre Werke wurden bislang in 35 Ländern veröffentlicht.


Meine Meinung:



Ich hab mich so unglaublich auf das Buch gefreut da, das Cover und der Klappentext mich gleich angesprochen haben.


Nachdem ich den Prolog gelesen hatte war ich Feuer und Flamme. Denn der Prolog war spannend geschrieben und endete mit einem Cliffhanger.
Aber leider konnte die Spannung nicht gehalten werden. Die Kapitel plätscherten nur so vor sich hin.
Zu den Charakteren muss ich sagen, dass mir keiner wirklich gut gefallen hat. Sie waren alle recht oberflächlich beschrieben und ich konnte mit keinem richtig mit Fieber.

Aster, ist Promoterin vom Night to Night. Aster stammt aus einem wohlhabenden Haushalt. Sie ist unglaublich verwöhnt und nutzt jede Gelegenheit, ein Hollywood Star zu werden.

Layla,ist Promoterin vom Jewel. Layla ist Promi-Bloggerin und angehende Journalistin. Sie möchte auf die Journalistenschule in NY um sich das Leisten zu können braucht sie dringend Geld und nimmt deswegen an diesem  Wettbewerb teil.

Tommy, Promoter vom Vesper. Er ist frisch nach LA gezogen um sein Ziel Musiker zu werden, zu verwirklichen. Aber er hat auch ein Geheimnis, denn er ist der Sohn von Clubbesitzer Ira.

Ab der Mitte nimmt die Story wieder etwas an Fahrt auf.
Denn Madison der Charakter auf dem Prolog taucht auf und verlieh dem ganzen wieder etwas Spannung.
Der Schreibstil von Alyson Noël ist flüssig und gut zu lesen auch wenn die Autorin sich gerne mal wiederholt.
Was mir auch gut gefallen hat waren die kurz gehalten Kapitel. So konnte man sich das Buch auch zwischendurch immer mal zur Hand nehmen und einfach 1-2 Kapitel weg lesen.
Fazit:

Alles in allem fand ich „Unrivaled – Gewinnen ist alles“ von Alyson Noël unterhaltsam und nett, aber für mehr hat es leider gereicht.



3 von 5 Sterne 


Montag, 20. Juni 2016

Pretty Little Liars Staffel 6



Pretty Little Liars Staffel 6




20 Episoden
Erstausstrahlung 02.06.2015

DramaThriller 




Handlung:

Achtung Spoiler! 


Zuletzt versuchten Aira , Hanna , Emily , Spencer  und Mona  den Fängen von Charles zu entkommen, der sein finsteres Spiel verschärft hat. Der Fluchtversuch nimmt jedoch ein bitteres Ende und die fünf Mädchen müssen eineinhalb Tage vor dem umzäunten Ausgang verweilen, ehe sie wieder das Dollhouse betreten dürfen.
Kurze Zeit später setzt eine Gasbombe das Quintett außer Gefecht und Charles schnappt sich Mona, als sie gerade bewusstlos ist. Als Aira, Hanna, Spencer und Emily wieder zu sich kommen, befinden sie sich in einer Leichenhalle. Mona nimmt unterdessen wieder die Identität von Alison an und serviert Medikamente mit Getränken, während ihre Freundinnen aufgrund ihres Ungehorsams gefoltert werden.
Alison , Toby  und Caleb  versuchen derweil, herauszufinden, wo sich die entführten Mädchen genau aufhalten. Das Trio glaubt, dass Andrew  für die Tat verantwortlich ist, und will ihm eine Falle stellen. Alison fungiert dabei als Lockvogel - und das mit Erfolg. Schon wenige Stunden später kann die Polizei das Gebäude stürmen und die gefangenen Mädchen entkommen endlich ihrem Peiniger.
Außerdem stellt sich heraus, dass auch die spurlos verschwundene Sarah Harvey  in einem Keller des Dollhouse festgehalten wurde. Nachdem sich der Trubel wieder gelegt hat, macht Spencer eine aufschlussreiche Entdeckung, als sie herausfindet, dass Jason früher angeblich einen imaginären Freund namens Charlie hatte. Als sie ihren Vater darauf anspricht, weicht dieser aus.
Ezra und Aria erfahren in der Zwischenzeit, dass sich hinter A niemand Geringeres als Andrew verstecken könnte und dieser vor etlichen Jahren adoptiert wurde. Doch bevor die Wahrheit endgültig ans Licht kommt, droht A allerdings in einem Videoanruf an, dass er Emily töten will. Können Spencer und Co. rechtzeitig reagieren, um ihrer Freundin das Leben zu retten?



Unsere Meinung:

Die sechste Staffel der US-amerikanischen Drama-Serie Pretty Little Liars wurde zum ersten Mal zwischen dem 5. Juni 2015 und dem 15. März 2016 auf Freeform ausgestrahlt. Pretty Little Liars - Staffel 6 spinnt das Netz aus Lügen und Intrigen rund um den Mord an einer jungen Teenagerin weiter.


Kleiner Spoiler:


Wir haben uns die Serie im O-Ton angesehen, da wir es einfach nicht mehr erwarten konnten. Wir lieben diese Serie, sie ist von der ersten bis zu jetzigen Staffel unglaublich spannend. 


Wer "A" ist wissen wir jetzt, leider müssen wir sagen das die ganze Geschichte um "A" für unseren Geschmack etwas zu überzogen und auch ein klein bisschen unrealistisch war.
Nachdem "A" die Mädchen in das Puppenhaus gesperrt hat, entkommen sie schließlich.
5 Jahre später kehren die Mädchen in die Stadt zurück (sie haben neue Freunde), da die Anhörung von "A" ansteht.


Das ist nur ein mini Bruchteil von dem was noch alles passiert! Es ist so spannend man geht als Zuschauer so mit und ist immer nur am Rätseln und am Grübeln. Es ist einfach Toll
Jetzt wurde zwar das Geheimnis gelüftet, aber auch die 6.Staffel endet wieder mit so eine Cliffhanger; das wir es kaum erwarten können die 7. Staffel zu suchten. 

Wer die Serie noch nicht kennt sollte sich sich unbedingt ansehen. Staffel 1-5 gibt es bei Netflix und die 6. Kostenpflichtig auf Amazon Prime.



4,5 von 5 DVDs 



Büchertag für den Juni 2016

Büchertag für den Juni 2016



Büchertag für den Juni. Ich tagge jeden der Lust hat mit zu machen.
Nun wünsche ich euch viel Spaß.


1. Welches Buch liest du gerade?

Alterra- Die Gemeinschaft der Drei



2. Dickstes Buch, das du je gelesen hast?

Die Säulen der Erde mit 1297 Seiten. Ich habe aber auch ewig für das Buch gebraucht.
Aber ich fand es echt gut, also hat es sich für mich gelohnt.









3. Kaufst du gebrauchte Bücher oder lieber nur neue?

Natürlich sich ein Neue Bücher immer was Schönes, aber ich kaufe auch gebrauchte Bücher(wenn der Zustand annehmbar ist).


4. Wo liest du am liebsten?

Ich lese am liebsten auf dem Sofa. Eingekuschelt in eine decke.


5. Welches Genre nimmt in deinem Bücherregal überhand? 

Oh schwer ich lese so viel. Am meisten denk ich New adult, Jugendbücher.

6. Wo kaufst du deine Bücher in der Regel?In einer Buchhandlung oder im Internet ?

Eigentlich immer im Buchhandel. Ich liebe es durch dir Regale zu laufen und neue schätze zu entdecken.

7. Gibt es Bücher, die du auch zweimal oder öfter gelesen hast? 


OHHH ja Beautiful Disaster.
Ich liebe dieses Buch !!!!! 
Travis ist einfach so wahnsinnig toll, ich bin hin und weg von den Maddox Jungs.








8. Ein Buch, das fast alle mögen – aber das mich wütend oder ratlos macht: [warum?]


Die Biss Reihe. Ich habe sie verflucht. So viele Leute in meinem Umfeld haben es mir ans Herz gelegt und als ich Angefangen habe zu lesen musste ich auch schnell wieder aufhören.

Bella war für meinen Geschmack die schlimmste-Protagonistin-EVER


9: Das härteste Buch was du je gelesen hast?


Diese Buch hat nicht so mitgenommen!  Ich habe noch nie eine so schockierende Biografie gelesen.
Mir fehlen die Worte.Habe oft mit den Tränen kämpfen müssen.Ich bin richtig glücklich das er es geschafft hat zu überleben.

10. Welche/n Autor/in würdet ihr gerne mal persönlich treffen?

Kerstin Gier. Ich finde sie sehr sympatisch.




Jetzt seid ihr dran, wenn ihr möchtet macht einfach mit.
Ich würde mich freuen wenn ihr mitmacht!


Donnerstag, 16. Juni 2016

Ein Chef für gewisse Stunden-Pay in Love

Ein Chef für gewisse Stunden-Pay in Love

Lina Roberts


Erscheinungsdatum Erstausgabe : 05.08.2014                                
Verlag : bookshouse                
ISBN: 9789963526451
E-Buch Text 74 Seiten
Sprache: Deutsch
E-Book: EUR 1,49




Kurzbeschreibung:

Alexandra Woods kann ihr Glück kaum fassen, als ihr Chef, Cole Lowell, sie bittet, ihn auf eine Geschäftsreise nach Berlin zu begleiten. In der Hoffnung, endlich sein Herz zu gewinnen, lässt sie sich auf eine heiße Affäre mit ihm ein, nur um am nächsten Morgen in eine Katastrophe zu schlittern. Cole hat sie nur mitgenommen, damit sie seinem Kunden schöne Augen macht. Wird sich Alex auf das gefährliche Spiel einlassen, um Coles Herz zu gewinnen?


Über Lina Roberts:

Lina Roberts ist ein Winterkind des Jahres 1969. Dennoch liebt sie den Frühling, sonnige Tage am Meer und die quirligen Metropolen Berlin, Kairo und Bangkok. Wenn sie nicht gerade schreibt, liest sie gern oder hängt träumend ihren Fantasien nach. Unter anderem Namen hat sie bereits einen Roman und einige Kurzgeschichten veröffentlicht. Als Lina Roberts schreibt sie romantische Liebesromane mit prickelnder Erotik.



Meine Meinung:

" Ein Chef für gewisse Stunden-Pay in Love" ist der erste Teil einer Novelle.


Durch die viele erotische Szene, dies zwar anspruchsvoll und gut beschrieben wurden, bleibt leider die Handlung auf der Strecke. Es passiert an sich nicht viel und auch die Spannung  bleib leider aus.Ich hatte das Gefühl, dass die Story einfach um die erotischsten stellen rum gebaut wurde.

Der Schreibstil ist einfach Gehalt sehr schlicht, flüssig und einfach zu lesen.
Mit den Protagonisten hatte ich leider so meine Probleme.
Alex war mir persönlich zu unglaubwürdig. Mal ist sie das Mauerblümchen mit ihren selbst zweifeln und dann auf einmal wieder die taffe Power Frau.
Und auch Cole konnte mir als Charakter nicht zu sagen. Er war mir einfach zu undurchsichtig und ich konnte mit ihm nichts anfangen.


Fazit:

Für zwischendurch ist " Ein Chef für gewisse Stunden-Pay in Love" eine schöne kleine prickelnde Geschichte.

Reihe:

Band 1: Ein Chef für gewisse Stunden
Band 2: Ein Unfall mit bittersüßen Folgen


3 von 5 Sterne

Mittwoch, 15. Juni 2016

Ich warte ganz allein auf dich

Ich warte ganz allein auf dich


Thea Maron


Erscheinungsdatum Erstausgabe : 25.08.2015                                
Verlag : bookshouse                
ISBN: 9789963530007
E-Buch Text:70 Seiten
E-Book: EUR 1,99


Kurzbeschreibung:
 
Als Finn in einem Münchener Café Linnea begegnet, ist es um ihn geschehen. Hals über Kopf verliebt er sich in die hübsche Frau, und auch Linnea kann sich dem Charme des attraktiven Mannes nicht entziehen. In den nächsten Wochen sind sie glücklich miteinander, doch Finns Halbbruder Benjamin gefällt diese Liebe nicht. Er hat ebenfalls ein Auge auf Linnea geworfen. Als Finn für einen Monat dienstlich nach Indien reisen muss, nutzt Benjamin das schamlos aus und umgarnt nun selbst Linnea. Hierbei schreckt er auch vor Lügen und Intrigen nicht zurück, um sie für sich einzunehmen.
Die junge Liebe wird auf eine harte Probe gestellt. Hat Finn sich etwa in die falsche Frau verliebt? Gelingt es Benjamin tatsächlich, das junge Glück zu zerstören?




Über Thea Maron :

Ursprünglich ist Thea Maron Diplombiologin, doch eines Tages fand sie - mehr oder weniger durch einen Zufall - heraus, dass Schreiben noch schöner ist als im Labor zu arbeiten. Seitdem schreibt sie einen Großteil ihres Tages, sowohl Geschichten für Kinder als auch für Erwachsene. Gelegentlich schreibt sie auch Heftromane oder veröffentlicht Kurzgeschichten in Zeitschriften. Thea Maron lebt mit ihren beiden Kindern und ihrem Hund, einem flotten Whippet, im Rheinland.

Meine Meinung:


Ich weiß dass in einer Kurzgeschichte die Story sehr schnell vorangetrieben werden muss. Sonst wäre keine Kurzgeschichte.😉
Aber in" Ich warte ganz alleine auf dich ", geht es mir viel zu schnell. Einmal gesehen verliebt alles noch ok und auch möglich, aber als Finn beruflich weg muss für 4 Wochen geht mir diese ewig vermissen von beiden Charakteren etwas auf die Nerven.
Ich meine, ich finde es schön wenn man verliebt ist und sich vermisst, aber
 ich empfand es als etwas übertrieben.
Auch die Sache mit der Eifersucht fand ich etwas übertrieben, nur weil man mit Freunden alleine weggeht heiße es ja noch lange nicht dass man den Partner nicht mehr so lieb.

Auch hat mir persönlich hat einfach die Spannung gefehlt die Geschichte des Rechts vorhersehbar und für meinen Geschmack einfach auch viel zu kitschig.
Der Schreibstil ist sehr angenehm, die 70 Seiten fliegen beim Lesen an einem nur so vorbei.

 Fazit:




2,5 von 5 Sterne

Dienstag, 14. Juni 2016

Nachtahn - Mächtiges Blut

Nachtahn - Mächtiges Blut

Sandra Florean



Erscheinungsdatum Erstausgabe :03.04.2014
Verlag : bookshouse
ISBN: 9789963522590
Flexibler Einband
Sprache: Deutsch
E-Book: EUR 3,99
Broschiert:EU 15,99



Kurzbeschreibung:


Die junge Louisa wird seit einem Überfall von Angstzuständen geplagt und hat das Gefühl, ihr Leben nicht mehr unter Kontrolle zu haben. Als sie den geheimnisvollen Dorian kennenlernt, ahnt sie zunächst nicht, was sich hinter seiner schönen und wohlhabenden Fassade verbirgt. Hartnäckig erobert er ihr Herz, doch schon bald gerät sie in die Fänge seiner Feinde: Vampire, die es auf sein einzigartiges, mächtiges Blut abgesehen haben. Wird sie diese neuerlichen Schrecken überstehen oder wieder dem Alkohol verfallen? Vielleicht sollte sie sich lieber an den sterblichen Eric halten, der weit mehr für sie empfindet, als sie ahnt. Oder sollte sie Dorian vertrauen und in seine düstere Vampirwelt eintauchen, um für ihre Liebe zu kämpfen und hinter das Geheimnis seiner Macht zu kommen?


Über Sandra Florean:


Sandra Florean wurde 1974 in Kiel als echte Kieler Sprotte geboren und lebt jetzt zusammen mit ihrer Familie vor den Toren der nördlichsten Hauptstadt. Nach ihrer Fachhochschulreife absolvierte sie eine kaufmännische Ausbildung und arbeitet als Sekretärin. 


Meine Meinung:



„Mächtiges Blut“ von Sandra Florean ist der erste Band der Nachtahn-Reihe.

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut, da ich bisher  nur Gutes über diese Reihe lesen und gehört habe. Vorweg muss ich aber gestehen, dass ich kein großer Vampir Fan bin, da die Storys immer sehr ähnlich sind ....Aber dieses Buch trifft genau meinen Geschmack!

Die Geschichte wird in der Ich-Perspektive erzählt und zwar abwechselnd einmal aus der Sicht von Dorian und von Louisa. Dazwischen wechselt die Geschichte in die Erzähler-Perspektive, um dem Leser einen besseren Einblick in Louisas und Dorians Gedankenwelt zu bieten.
Diese Wechsel fand ich am Anfang etwas verwirrend, aber nach einer Weile war es vollkommen in Ordnung.
Der Schreibstil hat mit vom ersten Satz an gefallen. Sandra Florean schreibt so schön locker, leicht und das gepaart mit einer großen schippe Humor. Einfach Top!

Louisa ist ein sehr authentischer Charakter. Ich mochte sie so unglaublich gerne. Sie ist unkompliziert, neugierig und
Dorian scheint auf dem ersten Blick etwas narzisstisch veranlagt zu sein, aber Gleichzeitig ist er überaus gefühlsbetont, sucht nach der wahren und großen Liebe.

Steve möchte ich leider überhaupt nicht. Er ist ein Vampir dem es nur um Blut und Sex geht. Und wenn er es nicht freiwillig bekommt nimmt er es sich egal wie.
Trudy ist Steve Freundin. Sie möchte einfach nur von ihm loskommen, da er ihr einfach zu brutal ist. Aber sie weiß nicht wie, als sie von Dorian erfährt sieht sie einen Lösung für ihr Problem


Mich hat Sandra mit diesem Buch absolut überzeugt und ich freue mich schon jetzt auf den 2. Teil.



Fazit:

Ich kann es euch nur ans Herz legen, wer Vampirgeschichten mag, fährt mit dem Buch richtig gut.
Ein toller Debütroman mit wundervollen Charakteren und einer authentischen Liebesgeschichte.


4 von 5 Sterne








Samstag, 11. Juni 2016

UnREAL Staffel 1

UnREAL Staffel 1


2015
Drama
 
 
Handlung:

Es gibt sie wie Sand am Meer: Reality-TV-Shows. Wenn sie nicht gerade im gepflegten Nachmittagsprogramm in Wiederholungsschleife laufen, erobern sie pünktlich zur Primetime die heimischen Bildschirme und Millionen von Zuschauern fiebern auf ihrer Couch gespannt den neusten Entwicklungen entgegen. Auch Everlasting gehört zu jenen Formaten, die bereits eine gefühlte Ewigkeit das Fernsehprogramm in regelmäßigen Abständen gestalten.
Dennoch steckte die Dating-Show zuletzt in einer Krise. Im Rahmen der neuen Season soll sich aber alles verändern: Produzentin Rachel Goldberg versucht alles, um die Popularität des einstigen Quotenhits wiederherzustellen und im besten Fall sogar in ungeahnte Höhen zu katapultieren. Nicht zuletzt setzt Quinn King, ihres Zeichens die ausführende Produzentin von Everlasting, das gesamte Team – allen voran Rachel als Hauptverantwortliche – gewaltig unter Druck.

Am Ende des Tages gilt es nämlich, gewisse Auflagen des Senders zu erfüllen. Für Rachel bedeutet dieser Umstand in erster Linie, dass sie das macht, was sie am besten kann: Die einzelnen Kandidaten von Everlasting so sehr manipulieren, dass zum Schluss das ultimative Drama im Fernsehen ausgestrahlt werden kann.
 
Meinung:
 
In UnReal dreht es sich um die Reality- Datingshow der Bachelor (natürlich hat die Show in der Serie einen anderen Namen).
Es geht um die Geschehnisse hinter den Kulissen, die Intrigen und die wahren Abgründe des Showbusiness. Hauptsächlich dreht es sich um fingierte Dramen, Manipulation, Ehrgeiz, gepaart mit ganz viel schwarzem Humor.
Natürlich weiß ja jeder, dass diese Reality Shows alle gefakt sind. Aber es war richtig interessant sich anzugucken mit welchen skrupellosen Machenschaften, die Frauen dazu gebracht werden ihre dunkelste Seite raus zu kehren.
Wir hoffen, dass die weiteren Staffeln genauso stark bleiben. Denn UnReal könnte sich zu einer Lieblings Serie von uns entwickeln.
Momentan ist die erste Staffel zusehen auf Amazon Prime.

4,5 von 5 DVDs
 
 
 
 

Dienstag, 7. Juni 2016

Wer war Alice

Wer war Alice



T. R. Richmond



  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :29.02.2016
    Verlag : DerHörverlag
    ISBN: 9783844521368
    1 mp3-CD
    Laufzeit: 8h 15min
    Sprache: Deutsch
  • Hörbuch: EUR 14,99



Kurzbeschreibung:


Ein herausragendes Thriller-Debut. 'Faszinierend, geheimnisvoll, verwoben' DAILY TELEGRAPH Alice Salmon ist erst fünfundzwanzig Jahre alt, als sie eines Morgens leblos in einem Fluss in Southhampton gefunden wird. Eigentlich wollte sie am Abend zuvor nur Freunde treffen – sie ahnte nicht, dass dies die letzten Stunden ihres Lebens sein würden. Aber was ist passiert? Ist sie wirklich ins Wasser gestürzt, weil sie zu viel getrunken hat? War es ein tragischer Unfall? Die Nachricht ihres Todes verbreitet sich wie ein Lauffeuer, auch über Facebook und Twitter. Gleich werden Vermutungen angestellt: über sie, ihr Leben und ihren Tod. Auch ihr ehemaliger Professor Jeremy Cooke ist erschüttert. Wie ein Besessener versucht er herauszufinden, was in jener Nacht tatsächlich geschah. Jeder kleinsten Spur geht er nach und sammelt alles über Alice, was er finden kann. Aber warum ist er so engagiert?




Über den Autor:


T. R. Richmond ist ein preisgekrönter Journalist, der für regionale sowie überregionale Zeitungen, Magazine und Webseiten geschrieben hat. Die Übersetzungsrechte von „Wer war Alice“ wurden in über 20 Länder verkauft.


Gelesen von:

Josefine Preuß, geboren 1986 in Zehdenick/Brandenburg, stand schon als Kind in Potsdam auf der Bühne. Einem breiten Publikum wurde sie Anfang der 2000er Jahre durch ihre Rolle der Anna Reichenbach in der Kinderserie "Schloss Einstein" bekannt. Preuß übernahm etliche Rollen in Fernsehproduktionen, wie etwa "Tatort", dem Dreiteiler "Das Adlon. Eine Familiensaga" (2013) oder den Spielfilmen "Die Pilgerin" und "Die Hebamme" (beide 2014). 2005 stand sie für die ARD-Serie "Türkisch für Anfänger" vor der Kamera. 2012 war sie im gleichnamigen Kinofilm zu sehen. Fantasyfans kennen Preuß auch aus den Verfilmungen von Kerstin Giers "Rubinrot" (2013) und "Saphirblau" (2014). Für Ihre Arbeit als Schauspielerin wurde Preuß bisher zweimal mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet, zweimal erhielt sie den Bambi.

Walter Kreye wurde am 18. Juli 1942 in Oldenburg als Sohn des Schriftstellers und Rundfunkredakteurs Walter Arthur Kreye geboren. Erste Engagements brachten ihn ans Hamburger Thalia Theater, das Schauspielhaus sowie an die Schaubühne Berlin. Seit Ende der 1980er Jahre ist Walter Kreye vor allem durch zahlreiche Rollen in Fernsehkrimis berühmt geworden, u. a. übernahm er 2007 die Titelrolle der erfolgreichen ZDF-Serie "Der Alte". Außerdem war er in den Kinofilmen "Katze im Sack" (Florian Schwarz, 2004), "Solo für Klarinette" (Nico Hofmann, 1997), "Mondscheinkinder" (Manuela Stacke, 2006) sowie "Nichts als Gespenster" (Martin Gypkens, 2007) zu sehen.

Stefan Kaminski, geboren 1974 in Dresden, hat an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch sein Schauspielstudium absolviert. Der beliebte Sprecher ist vor allem durch seine Live-Hörspiele am Deutschen Theater Berlin und sein "Stimmen-Morphing" bekannt.

Cathlen Gawlich, geboren 1970, absolvierte ihr Schauspielstudium an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf in Potsdam. Von 1991 bis 2001 war sie Ensemblemitglied des Deutschen Theaters Berlin. Außerdem hatte sie Gastengagements am Maxim Gorki Theater Berlin und der Staatsoper Berlin. Seit der Spielzeit 2010/11 ist sie festes Ensemblemitglied der Schaubühne in Berlin. Sie ist die Synchronstimme von Sandy, dem Eichhörnchen, in "SpongeBob Schwammkopf", spricht den Kakadu im gleichnamigen Kinderprogramm von Deutschlandradio Kultur und leiht Rose in der Fernsehserie "Two and a Half Men" ihre Stimme.

Jacob Weigert wurde 1981 geboren und absolvierte sein Schauspielstudium von 2002 bis 2005 in Hamburg. Neben zahlreichen Theaterproduktionen, wie zum Beispiel Markus Bothes Inszenierung von "Tintenherz" im Deutschen Schauspielhaus Hamburg oder Phillipp Meyer von Roudens "Die Schatzinsel" im Altonaer Rathaus, wirkte er auch in vielen Fernsehproduktionen der letzten Jahre mit. In Lars Montags "Kassenfahrt" war er ebenso zu sehen wie in Raymond Leys Fernsehfilm "Die Nacht der großen Flut". Von 2010 bis 2012 stellte der gebürtige Berliner sein Talent unter anderem in der Telenovela "Anna und die Liebe" unter Beweis, inzwischen arbeitet er wieder als freier Schauspieler.


Tanja Fornaro, geboren 1973 in Berlin, besuchte die Tanzakademie der Deutschen Oper, bevor sie ihre Schauspielausbildung an der Theaterwerkstatt Charlottenburg absolvierte. Bekannt wurde sie durch die Rolle der Luca in der Familienserie "Aus heiterem Himmel". Heute ist sie neben der Schauspielerei auch vermehrt als Sprecherin und Regisseurin für Hörbücher tätig. 2014 war sie Teil der Live-Tour "Phonophobia – Sinfonie der Angst" der Hörspielreihe "Die drei ???".


Meine Meinung:


»Wer war Alice« ist ein außergewöhnliches Hörbuch mit vielen verschiedenen Charakteren...
Wir lernen den Freund, den Ex und die beste Freundin kennen aber auch ihren Professor und ihre Mutter. Alle werden von verschieden Sprechern gesprochen und bekommen dadurch, eine eigene Seele.... 
Aber, was das Hörbuch so besonders macht, ist das Alice schon Tod ist und man durch Sms, Blog Einträgen, Nachrufe, E-Mails und Zeitungsartikel alles über Alice erfährt.


Alice selbst fand ich als Protagonistin sehr schwierige.Sie war für mich kein sympathischer Charakter. Sie ist sehr rücksichtslose Person die für meinen Geschmack zuviel Alkohol und Drogen konsumiert.

Was mir allerdings gefehlt hat ist die Spannung und der Nervenkitzel.
Für mich gehört zu einem guten Thriller, dass die Spannung Seite für Seite aufgebaut wird und am Ende die Luft zum zerrissenen ist.
Aber »Wer war Alice« plätschert so langsam vor sich hin und kommt nicht wirklich vorwärts.

Ich bin sehr froh das ich »Wer war Alice« gehört habe, da das Buch mit ca. 445 Seiten mich nicht hätte packen können.


Fazit:


Thriller mit Längen und irgendwie fehlte auch die Spannung.



3 von 5 Sterne