Samstag, 2. März 2019

L...wie...Lisa, Lust, Liebe, Leben!


L...wie...Lisa, Lust, Liebe, Leben!


Günter Richter

Erscheinungsdatum: 31.01.2019
ISBN: 9783862773688
Sprache: Deutsch
Ausgabe: Flexibler Einband
Umfang: 176 Seiten
Verlag: bluepanther books
Taschenbuch: EUR 9,90
E-Book: EUR 9,99



Kurzbeschreibung:


Unverhofft tritt ein rothaariger Wirbelwind in sein Leben und stellt es auf den Kopf. Lisa liebt es, sich nackt zu bewegen, ob in ihrer Wohnung oder in der Natur. Was andere über sie denken, interessiert sie nicht. Mit ihr stolpert er von einem erotischen Abenteuer ins nächste. In immer neuen Bezügen wird das altbekannte Spiel zelebriert. So treiben sie es bei Regen auf dem Feld, beim Pilzesuchen im Wald, in den Dünen und auf so ziemlich allen Flächen zu Hause.

Aus anfänglich rein körperlicher Attraktion entwickelt sich eine Liebesbeziehung.

Werden ihre sexuelle Anziehung und ihre schier unersättliche Lust aufeinander dem Alltag trotzen und über die Jahre andauern?

Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten erotischen Szenen.



Über den Autor:


Günter Richter wurde in einer kleinen Stadt am nördlichen Rand des Sauerlandes geboren. Es ist ihm wichtig, gelebte Sexualität aus ihren immer noch bestehenden Tabuzonen herauszuholen, sie im alltäglichen Sprachgebrauch zu etablieren und damit besprechbar zu machen. Günter Richter ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und lebt mit seiner Frau in der Nähe von Dortmund. Er ist in eigener Praxis als Psychotherapeut tätig.


Meine Meinung:


Mich hat das Cover genauso wie der Klappentext auf Anhieb sehr angesprochen und da ich bis jetzt nur positive Erfahrungen mit den Büchern des blue panther books Verlags gemacht hatte, wollte ich
- L .. wie ... Lisa, Lust Liebe, Leben! - unbedingt lesen.
Was soll ich sagen, ich wurde absolut nicht enttäuscht.
Richtig gut gefallen hat mir das die Geschichte über viele Jahre und aus der Sicht des Mannes erzählt wird. Günter Richter hat es geschafft einen stilvollen erotischen Roman zu schreiben, der viele prickelnde und ansprechende Szenen enthält.
Der Schreibstil des Autors ist sehr flüssig und lässt sich sehr angenehm lesen.

Fazit:

Ein lesenswerter, stilvoller Erotik Roman der einem ein paar süße stunden beschert.




Dienstag, 29. Januar 2019

When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles

When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles


Erin Watt

Erscheinungsdatum: 03.04.2018
Verlag: Piper
ISBN9783492061087
Seite: 480
Sprache: Deutsch
Broschiert: EUR 12,99
E-Book: EUR 9,99



Kurzbeschreibung:

Unter normalen Umständen hätten sich Oakley und Vaughn wohl nie kennengelernt. Während sich die siebzehnjährige Vaughn seit dem Tod ihrer Eltern um ihre Geschwister kümmern muss, ist das Leben des neunzehnjährigen Oakley eine einzige Party. Als Rockstar hat er sich nicht nur eine Bad-Boy-Attitüde zugelegt, sondern auch jede Menge Groupies. Dann beschließt sein Management, dass er dringend ein besseres Image braucht. Vaughn soll ein Jahr lang Oakleys Freundin spielen. Doch die beiden können sich auf den Tod nicht ausstehen. Während die gesamte Presse rätselt, wer das neue Mädchen an Oakleys Seite ist, muss sich Vaughn fragen: Kann sie sich selbst treu bleiben in dieser Welt voller Glitzer, Glamour und Gerüchte?


Über die Autorin:

Gebündelte Leidenschaft und Kreativität: Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen. Jen Frederick und Elle Kennedy verbindet vor allem ihre Liebe zu Büchern und zum Schreiben. Die „Paper“-Reihe um die fünf Royal-Brüder ist ihr erstes gemeinsames Projekt, das die Bestsellerlisten in den USA, aber auch in Deutschland im Sturm eroberte. Die in Toronto geborene Kanadierin Elle Kennedy hat Englische Literatur studiert und unter anderem mit ihrer „Off Campus“-Reihe nationale und internationale Erfolge gefeiert, aus der Feder von Jen Frederick stammt beispielsweise die „Woodlands“-Reihe, die bisher noch auf ihre deutsche Übersetzung wartet. Gemeinsam schreiben die beiden Autorinnen Young und New Adult Bücher, in denen es heiß hergeht. Ihr Romandebüt „Paper Princess - Die Versuchung“ erschien 2016, als zusätzliche Erzählung, sozusagen Band 3,5, veröffentlichten die beiden Autorinnen die Geschichte von Gideon und Savannah in „Paper Party - Die Leidenschaft.“


Meine Meinung:


-When it's real- ist das erste Buch dass ich von Erin Watt gelesen habe, da mich persönlich die Thematik Rockstar total angesprochen hat.
Aber nicht nur die Thematik hat mich angesprochen sondern auch das Cover.
Und schon nach den ersten zwei drei Seiten hatte mich das Buch gehabt ich wollte nicht mehr aufhören.

Vaghn ist ein ganz normale 17 jährige, leider musste sie in ihrem leben schon einen harten Schicksalsschlag verarbeiten muss. Mit 15 Jahren hat sie beide Eltern bei einem Autounfall verloren. Zusammen mit ihrer Schwester Paisley kümmert sie sich um ihre zwei jüngeren Brüder.Um Geld für die Familie beizusteuern eine Fake Beziehung ich vorhabe mit Oakley Ford ein.Hat Vaughn sehr gut gefallen, ich fand sie sehr sympathisch und hatte sie sehr schnell in mein Herz geschlossen.
Oakley ist ein berühmter junger Rockstar, der sehr Klischee aufgebaut wurde. Er ist reich, die Frauenwelt liegt ihm zu Füßen, überheblich und arrogant. Aber das ist der alles nur auf dem ersten Blick weil er hat auch eine sehr weiche und sensible Seite.
-When it's real- hat aber auch ganz tolle neben Charaktere, wie zum Beispiel die Schwester Paisley, Oakleys Bodyguard oder auch seine Mutter. Alle Charaktere wirkten auf mich sehr glaubwürdig und stimmig.

Zu der Story selbst möchte ich persönlich nicht soviel sagen, da ich niemanden spoilern möchte.Aber was ich sagen kann ist ,dass ich Erin Watt die Story zu 100% abgekauft habe. Es wirkte auf mich nicht überspitzt oder zu übertrieben, sondern es war genau richtig. Die Kapitel sind abwechselnd aus der Perspektive von Oakley und Vaughn erzählt, was mir immer sehr gut gefällt, da man so einen besseren Einblick in das Denken der einzelnen Charaktere bekommt.
Erin Watt hat einen tollen Schreibstil der sehr locker, leicht zu lesen ist und immer mit einer guten Portion Humor gespickt ist.

Fazit:

-When it's real- von Erin Watt ist ein richtig gutes Buch, dass ich in kürzester Zeit durchgesuchtet habe.
Auch wenn an der ein oder anderen Stelle mit den typischen Klischees gearbeitet wird, passen Sie in diese Geschichte zu 100% rein.
 Und nun freue ich mich noch mehr darauf die Paper-Reihe von Erin Watt zu lesen und hoffe dass sie genauso gut ist.










Sonntag, 18. November 2018

Die Nacht der gestohlenen Küsse

Die Nacht der gestohlenen Küsse


Kasie West 


Erscheinungsdatum Erstausgabe : 06.02.2015                                
Verlag : Arena                
ISBN: 9783401600420
Flexibler Einband 272 Seiten
Sprache: Deutsch
Taschenbuch: EUR 12,99
E-Book: EUR 10,99





Kurzbeschreibung:


Herzüberkopf, das ist Charlottes Sache nicht. Dank ihren drei älteren Brüdern und ihrem Vater, bei dem sie aufwächst, ist sie alles andere als ein typisches Mädchen. Als sie aus Geldnot einen Job in einer Modeboutique annimmt, wird Charlies Leben plötzlich von Makeup, Freundinnen und Dates bevölkert. Von ihrem verwirrenden neuen Leben als Mädchen erzählt sie des Nachts ihrem Nachbarn Braden, Sandkastenfreund und quasi vierter Bruder. Und als wäre das nicht alles schon kompliziert genug, verliebt sich Charlie - ausgerechnet in Braden. Muss sie ihre Freundschaft riskieren, um die große Liebe zu finden?


Über die Autorin:


Kasie West lebt mit ihrer Familie in Kalifornien, wo sie die meiste Zeit des Sommers damit verbringt, der dortigen Hitze auf Wasserskis zu entkommen. Wenn sie nicht gerade auf dem Wasser läuft, arbeitet Kasie West leidenschaftlich gerne als Schriftstellerin.


Meine Meinung:


Ich habe ja schon das eine oder andere Buch von Kasie West gelesen, da sie mir immer sehr gut gefallen haben und genau das Richtige für zwischendurch sind.

Charlie fand ich sehr sympathisch. Ich fand ihren Humor richtig toll und auch die Entwicklung die Charlie im Laufe der Geschichte durchgemacht hat fand ich Top.
Braden ihr bester Freund von Kindheit an und Nachbar ist ein sehr kerniger Typ. Der sich lieber mit Charlie rauft und rangelt anstatt ihre Gefühle für ihn zu bemerken.

Die Liebesgeschichte zwischen den beiden ist einfach nur total süß und emotional und ich habe mit den beiden mitgefiebert.
Aber auch die Nebencharaktere wie ihre vier Brüder sind einfach nur herzallerliebst und man möchte sie einfach nur in die Arme schließen.
Die Seiten flogen durch den sehr angenehmen und lockeren Schreibstil der Autorin nur so dahin.


Fazit:

Mich hat das Buch begeistern können und durch den witzigen und charmanten Schreibstil ist es genau das Richtige für zwischendurch.





Dienstag, 13. November 2018

Da waren's nur noch zwei


Da waren's nur noch zwei



Mel Wallis de Vries

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 13.08.2015
Verlag : ONE
ISBN: 9783846600160
Fester Einband 288 Seiten
Sprache: Deutsch
Hardcover: EUR 10,00 €
E-Book: EUR 8,99 €



                                          Kurzbeschreibung:

Kurz vor Weihnachten: Die vier Freundinnen Kim, Feline, Abby und Pippa möchten zusammen ein paar Tage Urlaub machen. Doch kaum sind sie in dem einsam gelegenen Ferienhaus angekommen, fängt es an zu schneien – und hört nicht mehr auf. Die vier sitzen fest, das nächste Ferienhaus ist kilometerweit entfernt und das Mobilfunknetz funktioniert nicht mehr. Auf engstem Raum werden die Spannungen zwischen den Mädchen immer deutlicher, denn jede von ihnen hat etwas zu verbergen. Als sie Spuren im Schnee entdecken, kommt die Angst auf, dass jemand sie beobachten könnte.
Dann verschwindet die erste von ihnen …

Über die Autorin:

Mel Wallis de Vries, geboren 1973, ist in den Niederlanden DIE Autorin für Psychothriller im Jugendbuch. Ihre Titel finden sich regelmäßig auf den Bestsellerlisten wieder und werden von Jugendlichen wie Erwachsenen gerne

Meine Meinung:




Als ich die Inhaltsangabe gelesen habe, dachte ich nur WOW.

Das hört sich so spannend an ich muss dieses Buch unbedingt lesen.



Die Art und Weise wie das Buch aufgebaut ist fand ich sehr gut gelungen. Denn alle Mädchen erzählen nacheinander von den Ereignissen.

Am Anfang hat man einen kurzen Abschnitt von Kim der aus ihrer Sicht erzählt wird bis sie verschwindet. Und so geht es halt immer weiter.

Eigentlich hätte die Story so viel Potenzial, aber ich fand die Charaktere einfach nur wahnsinnig flach und ohne Tiefgang.

 Und das ist natürlich für eine Thriller wahnsinnig schlecht. Weil wie soll ich mit den Charakteren mitfühlen können, wenn ich sie nicht greifen kann.

Gerade an den Stellen wo es ja bei einem Thriller spannend und creepy würd, will man ja mit den Charakteren mitfiebern und zittern, aber das war hier einfach nicht möglich.

Der Sprachstil ist sehr jugendlich gehalten was natürlich bei den jungen Protagonisten genau richtig war, leider wirkte es manchen Stellen für total überzogen. Ach dieses ständige Einwerfen von englischen Begriffen fand ich irgendwann so nervig.



Und leider auch das Ende muss ich ein bisschen bemängeln. Ich fand es viel zu kurz. Es kam mir persönlich so rüber als ob die Autoren einfach keine Lust mehr hatte zu Ende zu schreiben.





 Fazit:


Ich persönlich würde diesen Thriller nicht weiterempfehlen, da er für meinen Geschmack zu große Mängel aufweist.

Minuspunkte sind einfach, dass die Thriller Elemente viel zu wenig waren. Die Charaktere waren einfach zu flach und das Ende zu kurz.

Pluspunkte hingegen sind der Aufbau der Erzählart.





Mittwoch, 7. November 2018

Wildhexe - Die Feuerprobe




Wildhexe - Die Feuerprobe

Teil 1 der Reihe "Wildhexe"





Lene Kaaberbøl

Erscheinungsdatum:22. April 2016
Taschenbuch: 192 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3423626231
Taschenbuch: EUR 7,95
E-Book: EUR 7,99







Kurzbeschreibung:


Die Bestseller-Reihe endlich im Taschenbuch!
Als die 12-jährige Clara von einem schwarzen Kater angefallen wird, tritt ihre besondere Begabung zutage: Clara hat den Wildsinn und kann mit Tieren sprechen. Sie ist eine Wildhexe. Nun muss sie sich vor der wilden Welt einer schwierigen Prüfung stellen, der Feuerprobe, die schon lange keine junge Wildhexe mehr bestanden hat.


Über die Autorin:


Lene Kaaberbøl, 1960 in Kopenhagen geboren, ist eine der bekanntesten dänischen Kinderbuchautorinnen. Sie wird von der Presse und vom Publikum gleichermaßen geschätzt. Ihr erstes Buch veröffentlichte sie mit 15, seitdem hat sie über 30 Bücher für Kinder- und Jugendliche geschrieben. Ihre Fantasy-Serien werden in 25 Sprachen übersetzt. Mit vielen Preisen ausgezeichnet, war sie zuletzt für den Hans-Christian-Andersen Preis 2012 nominiert. Für die Wildhexe-Serie wurde sie mit dem wichtigsten und größten Kinderbuchpreis Dänemarks ausgezeichnet, dem Orla-Preis.

Meine Meinung:


Die Feuerprobe ist der erste Teil der Wildhexen Reihe. Es handelt sich hierbei um eine Fantasy Reihe die empfohlen ist für die Zielgruppe zwischen 7 und 11 Jahren. Aber natürlich auch für die etwas älteren Leseratten unter uns so wie mich. Obwohl ich eigentlich gar nicht der Altersgruppe entsprechen muss ich sagen, dass ich von dem Buch absolut begeistert bin.
In den 192 Seiten stecken so viel liebe, so viel Natur Verbundenheit das ist einfach nur Spaß macht zu lesen.
Es handelt sich hierbei nicht um diese üblichen Hexereien, sondern es geht eher um alte Magie. Das Spiel mit Kräutern und Pflanzen und dem Einklang mit der Natur.


Clara fand ich absolut sympathisch. Sie ist ein typisches zwölfjähriges Mädchen, die mit ganz normalen Problemen kämpft. Doch durch einen Katzen Angriff entdeckt sie, dass sie magische Kräfte hat, mit denen sie lernen muss umzugehen.
Ich fand, aber auch Tante Isa sehr sympathisch.
Und auch Chimära, die böse Hexe war richtig gut beschrieben und ich bin sehr gespannt wie es mit ihr weitergeht.
Zum Schreibstil muss ich sagen, da das Buch natürlich für Kinder ausgelegt ist, ist es ein sehr einfach gehaltener Schreibstil. Was ich persönlich nicht schlecht finde.


Fazit:

Die Feuerprobe ist ein gelungener Auftakt, der mir so viel Freude gemacht hat. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen.


Die Hungrigen und die Satten


DIE HUNGRIGEN UND DIE SATTEN


Timur Vermes


Hardcover
Sonstige Belletristik
509 Seiten
ISBN: 978-3-8479-0660-5
Ersterscheinung: 27.08.2018
Hardcover: EUR 22,00
EBook: EUR 16,99
Hörbuch: (CD) GEKÜRZT  EUR 22,00
Hörbuch: (Download) GEKÜRZT EUR 15,99

Kurzbeschreibung:

Deutschland hat eine Obergrenze für Asylsuchende eingeführt, ganz Europa ist bis weit nach Nordafrika hinein abgeriegelt. Jenseits der Sahara entstehen riesige Lager, in denen Millionen von Flüchtlingen warten, warten, warten. So lange, dass man in derselben Zeit eigentlich auch zu Fuß gehen könnte, wäre das nicht der sichere Tod.
Als die deutsche Starmoderatorin Nadeche Hackenbusch das größte dieser Lager besucht, erkennt der junge Lionel die einmalige Gelegenheit: Mit 150.000 Flüchtlingen nutzt er die Aufmerksamkeit des Fernsehpublikums und bricht zum Marsch nach Europa auf. Die Schöne und die Flüchtlinge werden zum Quotenhit. Und während sich der Sender über Live-Berichterstattung mit Zuschauerrekorden und Werbemillionen freut, reagiert die deutsche Politik mit hilflosem Wegsehen, Kleinreden und Aussitzen. Doch je näher der Zug rückt, desto mehr ist Innenminister Joseph Leubl gefordert. Und desto dringlicher stellen sich ihm und den Deutschen zwei Fragen: Was kann man tun? Und in was für einem Land wollen wir eigentlich leben?


Über den Autoren:

Timur Vermes wurde 1967 in Nürnberg als Sohn einer Deutschen und eines Ungarn geboren. Er studierte in Erlangen Geschichte und Politik und arbeitete anschließend als Journalist und Ghostwriter. Er schrieb bis 2001 für die Abendzeitung und den Kölner Express und später für mehrere Magazine. Sein 2012 erschienener Roman Er ist wieder da ist eines der erfolgreichsten deutschen Debüts der letzten Jahrzehnte.

Meine Meinung:

In dem Buch “Die Hungrigen und die Satten" wird auf das aktuelle Thema Flüchtlingsentwicklung und der Umgang mit Medien und Politik aufmerksam gemacht.
Ich hatte ja schon von Timur Vermes "Er ist wieder da" gelesen das konnte mich leider nicht überzeugen, deswegen dachte ich mir ich probiere es jetzt noch mal mit einem anderen Werk von ihm.
Im Großen und Ganzen war das Buch ganz in Ordnung gewesen. Es konnte mich das ein oder andere Mal zum Schmunzeln bewegen, aber es ist jetzt nicht wirklich ein Buch wo ich sage das muss man gelesen haben.
Ich denke man hätte das Buch von 500 Seiten auch locker auf 300 - 350 Seiten runter kürzen können. Da manche Handlung und Dialoge einfach nur unnötig und lang waren. Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen und man kommt als Leser gut voran. Der Text wird durch viele Dialoge auch sehr schön aufgelockert. Die Geschichte wird aus vielen Perspektiven erzählt was mich am Anfang persönlich ein bisschen verwirrt hat.

Fazit:

Es gibt bestimmt Liebhaber dafür, aber ich bin und werde es nicht.
Ich habe für mich persönlich gemerkt, dass ich mit den Büchern des Autoren nicht zurechtkomme. Sie treffen leider nicht meinen Humor. Trotzdem werde ich es irgendwann noch mal mit einem Buch was mich anspricht versuchen und hoffe, dass mich dann Timur Vermes von sich überzeugen kann.