Mittwoch, 26. August 2020

Rosarot in Seattle

Rosarot in Seattle



Susan Andersen
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 10.12.2010
Aktuelle Ausgabe : 10.12.2010
Verlag : MIRA Taschenbuch
ISBN: 9783899418040
Flexibler Einband: 316 Seiten
Sprache: Deutsch
Kindle Edition  EUR 8,49    
Taschenbuch  EUR 8,95  



Kurzbeschreibung:

Detektive Jason de Sanges ist viel zu streng, findet die freche Künstlerin Poppy Calloway. Deshalb passen sie ungefähr so gut zusammen wie Öl- und Wasserfarbe. Nämlich gar nicht! Bis ausgerechnet dieser unbeugsame, aber unbestritten sexy Gesetzeshüter ein Projekt überwacht, das Poppy mit drei verurteilten Sprayern durchführt. Liegt es am Funkeln in Jasons Augen? Am Knistern in der Luft? Am Prickeln unter der Haut? Jedenfalls würde Poppy sich am liebsten eine Dose schnappen und ein fettes rosarotes Herz, an die nächste Mauer sprühen! Mit zwei Buchstaben: J & P! Ob Jason dann immer noch nur an Recht und Ordnung denkt oder sie endlich küsst?


Über die Autorin:

Die New York Times-Bestsellerautorin Susan Andersen wuchs in Seattle auf. Sie hat zwei ältere Brüder, die ihr früh zeigten, wie Männer ticken. Noch heute profitiert sie davon, wenn sie ihre männlichen Protagonisten beschreibt und in witzige Dialoge verstrickt. Mit großem Erfolg: Regelmäßig klettern ihre Romane auf die Bestsellerlisten. Susan Andersen hat einen erwachsenen Sohn und lebt mit ihrem Mann an der amerikanischen Pazifikküste.

Meine Meinung:

Rosarot in Seattle ist der zweite Teil Sisterhood Diaries Trilogie von Susan Andersen. Der zweite Teil konnte mich leider überhaupt nicht überzeugen. Die Geschichte dümpelt so vor sich hin und zieht sich unnötig in die Länge. Der Funke ist nicht wirklich übergesprungen. Mit den beiden Charaktere Detektive Jason de Sanges und Calloway bin ich gar nicht klargekommen. Auch die Krimi Elemente waren leider überhaupt nicht packend oder spannend ausgebaut.

Fazit:

Ich war ja von "Mr. Perfekt gibt es nicht" hellauf begeistert und wollte unbedingt wissen wie es mit den Mädels weitergeht, doch leider hat mich der Teil sehr enttäuscht.
Es hat an allem gefehlt, keine Spannung, keinen großen Witz und auch keine für mich tolle Liebesstory.



Sisterhood Diaries Reihe:
1.Mr. Perfect gibt es nicht
2.Rosarot in Seattle
3.Vor Schmetterlingen wird gewarnt
4.Küss mich und träum weiter





Samstag, 4. Juli 2020

Hexerei in der Schule






Hexerei in der Schule

"Hexerei in der Schule" ist die zweite Folge der Bibi Blocksberg Hörspielreihe Sie erschienen 1980.

Barbara Blocksberg Infos:
Länge:37 Minuten
Dialogbuch: Elfie Donnelly
Regie: Ulli Herzog
Redaktion/Produktion: Jutta Buschenhagen
Musik:Wolfgang W. Loos/ Heiko Rüsse
Ton: Carsten T. Brüse
Verlag:Label: Kiddinx Media GmbH



Klappentext:

Natürlich ist Bibi Blocksberg noch keine fertige Hexe. Sie ist ja auch noch recht jung. Die Hexerei lernt sie von ihrer Mutter. Und einen Hexenbesen hat sie auch schon. Jede Menge Unfug stellt sie an. Jedem will sie zeigen, wie gut sie hexen kann. Doch als sie sogar die Nase ihres Lehrers verhext, gibt es große Schwierigkeiten. Später würde der Klappentext geändert.

03.04.2009 erschien die CD mit neuen Klappentext

Natürlich ist Bibi Blocksberg noch keine fertige Hexe, doch einen Hexenbesen hat sie schon. Und von ihrer Mutter lernt sie immer neue Hexsprüche. Obwohl Vater Blocksberg mächtig schimpft, stellt sie damit eine Menge Unfug an. Als sie eines Tages die Nase ihres Lehrers verhext, gibt es große Schwierigkeiten.

Mein Spruch der Folge:

Eene Meene Schnüffel, Nasen seien Rüssel. Hex-hex!

Kurzbewertung:

Bibis Mitschüler Achim glaubt nicht, dass Bibi hexen kann, als sie es ihm beweist, ist er Feuer und Flamme. In der Schule möchte Bibi, Achim Beeindrucken, da sie ein ganz klein wenig in ihn verliebt ist und hext ihrem Lehrer Herren König einen Rüssel. Als der Direktor hinzukommt, bekommt er ebenfalls einen Rüssel. Bibi vergisst den Rückhexspruch und so landen die zwei Herren im Krankenhaus auf der Intensivstation. Die Ärzte sind ratlos, doch in einem sind sie sich sicher Herr König und der Direktor leiden an " Rüsselitis." Bibi stöbert im Hexenbuch und als sie den richtigen Spruch gefunden hat, schleicht sich ins Krankenhaus und hext die Rüssel wieder weg.

Diese Folge ist eine meiner Lieblingsfolgen. Boris mit seinen Sprüchen bringt mich immer zum Lachen, aber auch die Essenssituation ist wieder herrlich.
Die ersten Folgen sind einfach nur superwitzig und voller kleiner Gags und Verrücktheiten.





Kirschkernküsse

Kirschkernküsse

Barbara Schinko

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 02.10.2014                
Aktuelle Ausgabe : 02.10.2014                
Verlag :  Impress          
ISBN: 9783646600803
E-Buch Text:  ca. 247 Seiten
Sprache: Deutsch
E-Book: EUR 3,99


Kurzbeschreibung:

Elsie Bairns liebt Katzen, Kirschen und den Sommer – und sie liebt heimlich Cody Fletcher, den mutigen blonden Nachbarsjungen mit dem unglaublichen Lächeln. Als Cody mitten in der Nacht in ihr Haus schleicht und sie zu einer fünftägigen Fahrt quer durch Amerika einlädt, glaubt sie an die Erfüllung ihrer Träume. Der Roadtrip ihres Lebens beginnt, doch bald steht für Elsie fest: Das alles scheint zu verrückt und schön, um wahr zu sein. Und vielleicht ist es das. Denn je mehr Elsie den Mut aufbringt, Fragen zu stellen, desto klarer wird, dass ihr Cody etwas Entscheidendes verschweigt



Über die Autorin:

Barbara Schinko, geboren 1980, wuchs in einer österreichischen Kleinstadt auf. Ihre Kindheit spielte sich zwischen Bücherbergen und den Welten in ihrem Kopf ab. Später studierte sie internationale Wirtschaftsbeziehungen, lebte mehrere Monate lang in Irland und reiste im Wohnmobil durch die USA. Wenn sie nicht arbeitet, sitzt sie in ihrem geliebten Hängesessel auf dem Balkon und träumt sich ans Meer.


Meine Meinung:

Barbara Schinko hat mit "Kirschkernküsse" eine wunderschöne Roadtrip - Liebesgeschichte geschrieben, die mich sehr berührt hat. Am Anfang liest der Leser einen Forumeintrag, das hatte mich etwas verwirrt, aber ab Ende der Story klärt sich das alles auf. Die Charaktere Elsie Bairns und Cody Fletcher sind recht authentisch und sympathisch.
Die Geschichte hat die perfekte Mischung aus Romantik, Spannung und Humor.
Der schreibstill ist leicht und locker, so das die Geschichte leider viel zu schnell zu Ende ist.
Ein Punkt Abzug gebt es, weil ich mit dem letzten Kapitel nicht zu 100 % zufrieden war, mir hat da persönlich einfach was gefehlt.

Fazit:

Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit Tiefgang und Spannung.



Dienstag, 30. Juni 2020

Mr. Perfect gibt es nicht

Mr. Perfect gibt es nicht

Susan Andersen  
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.01.2010
Verlag :
Cora/KNO VA
ISBN: 9783899416770
Flexibler Einband: 0 Seiten
Sprache: Deutsch
Kindle Edition  EUR 8,49    
Taschenbuch  EUR 8,95


Kurzbeschreibung:


Mr. Perfect? Gibt es nicht! Die wahre Liebe? Ein Märchen! Drama, Streit, Versöhnung? Bloß nicht! Das hat Jane viel zu oft bei ihren Schauspieler-Eltern erlebt. Warum also bekommt sie bei Devlin Kavanaghs theaterreifem Auftritt in einer Bar spontan Gänsehaut? Und als ob ihr eigenes Verhalten nicht schon Rätsel genug aufgibt, wird auch noch in ihr Haus eingebrochen und ein wertvolles Sammlerstück gestohlen. Jetzt ist Jane auch noch als Detektivin gefragt und Mr. Fast Perfect darf beweisen, dass er wirklich der Mann für alle Fälle ist...



Über die Autorin:
Susan Andersen
Mit ihren liebenswert skurrilen Heldinnen und ihren ebenso spannenden wie warmherzigen Geschichten erobert Susan Andersen regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten. Gemeinsam mit ihrem Mann und den 'boys', zwei verspielten Katern, lebt die erfolgreiche Autorin an der Pazifikküste Washingtons.


Erster Satz:
Liebes Tagebuch,
Familienleben finde ich beschissen.



Meine Meinung:

"Mr. Perfect gibt es nicht" ist der erste Teil Sisterhood Diaries Trilogie von Susan Andersen.

Ich habe das Buch spontan entdeckt und mitgenommen und ich muss sagen, es war ein Jackpot Buch. Es hat mich von der ersten bis zu letzten Seite gefesselt.
Es war mal wieder was Nettes fürs Herz und zwischendurch. In der Story geht es um Jane und Devlin, die beide Probleme damit haben, eine feste Beziehung einzugehen.

Beide Hauptprotagonisten sind wie Feuer und Wasser und das gibt der Geschichte das gewisse Etwas, es ist prickelnd aber auch gleichzeitig so unglaublich lustig.
Die Geschichte wurde abwechselnd aus Jane und Devlins Sicht erzählt. Zwischendurch bekommt man auch Einblicke in das Handeln des Diebes.

Mir hat vor allem der freche, frische Schreibstil gefallen und der Unterhaltungswert, den das Buch für mich hat.


Fazit:

Kurz und knapp gesagt, witzig, spritzig und charmant.
Genau das Richtige für zwischendurch.


Sisterhood Diaries Reihe: 


1.Mr. Perfect gibt es nicht
2.Rosarot in Seattle
3.Vor Schmetterlingen wird gewarnt
4.Küss mich und träum weiter





Montag, 29. Juni 2020

Das verhexte Handy




Artikelbild-0


Das verhexte Handy


Das verhexte Handy ist die 131 Folge der Bibi Blocksberg-Hörspielreihe. Die am 10.01.2020 im Kiddinx Verlag erschien.



Bernhard BlocksbergInfo:

Länge: 42 Minuten
Dialogbuch: K.-P. Weigand
Regie: Michael Schlimgen
Musik: Heiko Rüsse, Wolfang W. Loos
Effekte: Brigitte Brüse
Ton: Carsten T. Brüse
Produktion: Gabi Salomon
Redaktion: Dirk Gabler
Verlag: kiddinx


Klappentext:

Die Blocksbergs besuchen Familie Thunderstorm auf ihrem Schloss in Irland. Barbara und Cecilie wollen Hexenwolle herstellen, Bernhard und Patrick den Schlossturm renovieren und Bibi freut sich einfach auf die Zeit mit Margie. Doch die ist zunächst nur mit ihrem neuen Handy beschäftigt. Als Bibi das verhext, beginnt ein verrücktes Abenteuer.



Mein Dialog der Folge:

Barbara: Meine Güte Bernhart wie peinlich.
Bernhard: Peinlich.... was ist denn bitte daran peinlich?
Bibi: Na weil da so komische Sachen sind, die Leute gucken.
Bernhard: Das sind keine komischen Sachen das sind Maurerkellen in unterschiedlich Größen.



Kurze Infos über die Thunderstorm: 

Cecilie ist die Cousine von Barbara und wohnt mit ihrem Mann Patrick und ihrer Tochter Margie in einem Schloss in Irland.
Bibi und Margie sind beste Freundinnen, aber das war nicht immer so wie wir aus anderen Folgen wissen.

Natürlich sind auch Cecilie und Margie Hexen wie Bibi und Barbara.

Kurzbewertung: 
Familie Blocksberg besucht die Thunderstorms in Irland.
Da Patrick Thunderstorm den Schlossturm renovieren möchte, bringt Bernhard sein Werkzeug von zuhause mit, um seinem Freund zu helfen. Die Vorstellung sein gesamtes Werkzeug ( Maurerkellen in verschiedenen großen, Mörtelrührer Aufsatz) mit in den Flieger zunehmen, fand ich sehr lustig.

Barbara Blocksberg sowie ihre Cousine Cecilie fand ich in der Folge sehr langweilig und hätten meiner Meinung nach auch komplett wegfallen können. Da sie keinen großen Mehrwert für die Story bieten.
Sie sind nur damit beschäftigt ihre Hexenwolle herzustellen, was ich sehr uninteressant fand.

Bibi möchte ihrer besten Freundin Margie dabei helfen ihr neu renoviertes Zimmer zu dekorieren.
Doch die Blocksbergs wären nicht die Blocksbergs, wenn nicht etwas schief gehen würde.
Schon nach der Ankunft vom Bibi kann sich Margie kaum von ihrem Handy lösen, da sie eine tolle neue Spiele-App drauf hat, die sie nicht mehr loslässt.
Nach einer Weile kam Bibi, Margie überzeugen, das Spiel endlich zu schließen und mit ihr zusammen Deko für Margis Zimmer auszusuchen.
Sie Hexen verschiedene Sachen ins Zimmer, um so herauszufinden, ob sie gut zueinander passen. Doch nach einer Weile überlegen Sie sich, ob es nicht eine Möglichkeit gibt die Sache ein wenig zu vereinfachen und verhexen schlussendlich das Handy von Margie die umso per Knopfdruck die Sachen in ihr Zimmer zu stellen.
Als sich nach einer Weile, die Spiele App meldet, öffnet Margie sie und überredet Bibi zum Spielen. Nachdem die beiden sehr intensiv beim Spielen sich, drückt Margie aus Versehen auf die Spielfigur und diese steht in ihrem Zimmer.
Sie folgen der Figur durch das ganze Schloss und stoßen am Ende auf einen Schatz.

Mir hat die Folge leider nicht so gut gefallen. Meiner Meinung nach ist es eine sehr flache Folge ohne großen Witz. Was ich sehr schade finde, da man viel mehr aus der Story hätte machen können.





Sonntag, 28. Juni 2020

Hexen gibt es doch




Hexen gibt es doch 


Hexen gibt es doch ist die erste Folge der Bibi Blocksberg-Hörspielreihe. Die 1980 im Kiosk Verlag erschien.

Infos:  


Bibi Blocksberg (Figur)Länge: 34 Minuten
Dialogbuch: Elfie Donnelly
Regie: Ulli Herzog
Redaktion/Produktion: Jutta Buschenhagen
Musik: Wolfgang W. Loos/ Heiko Rüsse
Verlag: Kiddinx 



Klappentext:

Seit zwei Wochen wohnen Blocksbergs in Neustadt. Sie sehen aus wie eine ganz normale Familie. Doch etwas scheint mit ihnen nicht zu stimmen. Ein Nachbar sagt, dass die Tochter, Bibi Blocksberg, auf einem Besen reitet. Es wird sogar gemunkelt, die Blocksbergs seien Hexen. Da geht Herr Müller zur Polizei.

Als 2009 die CD auf den Markt kam, wurde der Klappentext geändert.

Erst seit kurzer Zeit wohnen die Blocksbergs in Neustadt. Doch schon bald merken die Nachbarn: Das ist keine normale Familie. Herr Müller behauptet sogar, die kleine Bibi fliege manchmal auf einem Besen durch die Luft. Bald munkeln alle Leute in der Stadt: Mutter und Tochter Blocksberg sind Hexen.

Mein Spruch der Folge:

"Ich leg mich hin und wein' ein bisschen!"


Kurzbewertung: 

Im ersten Abenteuer der kleinen Hexe Bibi Blocksberg lernen wir sie und ihre Familie kennen, die in einer Hochhaussiedlung wohnen und den Zorn der spießigen Nachbarn auf sich ziehen, da diese einfach nicht an Hexereien gewöhnt sind .

Eines Tages fängt ein benachbartes Hochhaus Feuer und es sind noch Kinder in einer der Wohnungen. Bibi und Barbara retten die Kinder und löschen das Feuer mithilfe einer Regenwolke. Herr Müller entschuldigt sich bei der Familie und lädt sie bei sich zum Essen ein.

Die Familie Blocksberg besteht in dieser Folge aus 4 Personen.
Vater Bernhard, Mutter Barbara, Tochter Bibi und Sohn Boris, der leider später aus der Hörspielreihe rausgeschrieben wurde. Was ich persönlich sehr schade finde, denn ich liebe die Dialoge zwischen Bibi und ihrem Bruder Boris. Auch gefällt mich die Szene, in der Barbara kocht und alle sich weigern ihre Hexen Sachen zu essen. Die Gespräche sind zum Schießen, zumal Mutter Barbara das essen (laut späterer Folge) selber nicht mag. * lach*

Alles in allem: Gute Einstiegsfolge.



The Night Shift Staffel 1&2

The Night Shift Staffel 1&2 

Drama, Krankenhausserie

Handlung:

Bei The Night Shift handelt es sich um eine Krankenhausserie, die in der Notaufnahme des San Antonio Memorial Hospitals angesiedelt ist. Wie es der Titel vorwegnimmt, spielen sich die meisten Episoden im Rahmen der Nachtschicht ab. Im Mittelpunkt der Geschehnisse befindet sich TC Callahan, der in seiner Eigenschaft als Militärarzt frisch aus einem Kriegsgebiet in Afghanistan in seine Heimat zurückgekehrt ist. Nun arbeitet er in der Notaufnahme und kann seinen Adrenalindurst bei der Rettung von Menschenleben stillen.
Zudem ist TC Callahan ein Arzt, der sich wenig aus konventionellen Methoden macht und stattdessen lieber sein eigenes Ding durchzieht – eine überdurchschnittlich hohe Risikobereitschaft mit eingeschlossen. Obwohl seine unorthodoxen Eingriffe durchaus Erfolg haben, wird die Situation brenzlig, als mehrere Klagen die Verwaltung des San Antonio Memorial Hospitals erreichen. Dennoch erhält TC Callahan Unterstützung von seinem Kollegium und darüber hinaus eine zweite Chance in den Reihen der Nachtschicht.



Meine Meinung:

Die Serie ist nichts Neues wer "Grey's Anatomy" oder "ER" kennt, wird hier keine großen Überraschungen finden.

Was mich aber am Ball gehalten hat, waren die Charaktere, viele der Ärzte waren bei der Army und haben so, einige Probleme die sie nach dem Einsatz in Afghanistan verarbeiten müssen. 
Auch das Thema Homosexualität in der Army wird angeschnitten, was meiner Meinung nach viel zu wenig gezeigt wird. 
Wenn man auf Arztserien steht, ist es eine sehenswerte

Serie, bei der man aber nicht zu viel erwarten darf.