Sonntag, 1. Juli 2018

Bad Boys and Little Bitches

Bad Boys and Little Bitches


Andreas Götz


Erscheinungsdatum Erstausgabe: 24.07.2017
Verlag: Oetinger
ISBN: 9783789107641
Fester Einband
Sprache: Deutsch
E-Book: EUR 5,99
Hardcover: EUR 14,99



Kurzbeschreibung:

Beste Freunde, ein Leben lang – das haben Lissy, Finn, Elif und Leon sich geschworen. Leider haben sie nicht mit Vanessa gerechnet. Die Neue in der Stufe wickelt alle um den Finger, da verblassen alte Schwüre. Schon bald kennt sie selbst die dunkelsten Geheimnisse und jede verbotene Sehnsucht. Aber wehe, man stellt sich gegen sie. Denn merke: Vanessa vergisst nichts und sie verzeiht nie! Und sie weiß genau, wie sie jeden der Freunde vernichten kann. Doch auf der Party des Jahres verliert sogar sie die Kontrolle…
Geheimnisse, Verrat, verbotene Liebe – ein Serienauftakt mit allem, was das Leben aufregend macht!

Über den Autoren:

Andreas Götz, geboren 1965, studierte Germanistik und arbeitet als freier Autor von Hörspielen für mehrere Rundfunkanstalten, als Journalist und Übersetzer. "Stirb leise mein Engel" ist sein erster Jugendroman.

Meine Meinung:

Bad Boys and Little Bitches ist der Auftrag zur einer Reihe von Andreas Götz.

Mich persönlich hat der Klappentext total angesprochen, aber auch sollte man erwähnen, dass das Cover wirklich kein Hingucker ist.

Lissy, Elfi, Leon und Finn sind dabei ihr Abi zu machen und schlagen sich mit den üblichen Teenagern Problem rum. Sie haben eine tolle Freundschaft, doch als Vanessa in ihr Leben tritt ändert sich das schlagartig.

Mir hat die Handlung an sich sehr gut gefallen, nur ich fand sie an manchen Stellen wirklich sehr langatmig und zäh. Und ich brauchte auch wirklich einige Seiten um die Namen und ihre Probleme richtig zuordnen zu können.

Auch mit Schreibstil hatte ich so meine Probleme. Der Autor wählt hier die Erzähler Perspektive. Somit schaut man immer nur von oben auf die Charaktere, bekommt aber nie einen richtigen Einblick in ihre Gefühlswelt, was ich sehr schade fand.

Die Charaktere sind alle sehr facettenreich. Jeder hat seine Macken und Mocken, so wie im richtigen Leben auch.
Aber wirklich positiv ist mir kein Charakter aufgefallen. Ich fand sie alle zwischendrin immer mal nervig und naiv.
Richtig Fahrt nimmt die Geschichte auf als Vanessa in ihr Leben tritt und die Gruppe richtig aufmischen. Vor allem als sie ihren Racheakt startet und die Freunde auseinander drängt nimmt die Story richtig an Fahrt auf.
Ende wird alles aufgelöst und der Leser bleibt mir keine offenen Fragen zurück.


Fazit:

Ein interessantes Jugendbuch, dass mich aber nicht zu 100% überzeugen konnte.

Am Anfang für meinen Geschmack zu langatmig und zäh. Leider konnte mich nur die letzten Seiten richtig packen und mitreißen.

Reihe:

Band 1 Bad Boys and Little Bitches
Band 2 Bad Boys and Little Bitches. Kleine Sünden






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen