Donnerstag, 1. Juni 2017

Kaimankacke

Kaimankacke


Lars Simon

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 24.10.2014 
Verlag : dtv                
ISBN: 9783423215541
Flexibler Einband 320 Seiten
Sprache: Deutsch
Taschenbuch: EUR 9,95
E-Book: EUR 7,99
 


Kurzbeschreibung:


Willkommen im Club »Mucho Gusto«

Lieber ‘ ne Piña Colada in der Karibik bei dreißig Grad im Schatten als stinkenden Fisch bei schwedischem Dauerregen. Dazu: Sonne, Aracaris, Bikinis und so weiter. Gedacht, getan. Kurzentschlossen bucht Torsten Flug und Club-Hotel, besorgt für alle Fälle noch schnell zwei Badehosen und fliegt über den Großen Teich, wo ihn neben seinen Gödseltorp-Kampfgenossen Rainer und Bjørn einige Überraschungen erwarten. Der Kaiman im Swimmingpool ist dabei erst der Anfang …



Über Lars Simon  :

Lars Simon, Jahrgang 1968, hat nach seinem Studium lange Jahre in der IT-Branche gearbeitet, bevor er mit seiner Familie nach Schweden zog, wo er als Handwerker tätig war. Heute lebt und schreibt der gebürtige Hesse wieder in der Nähe von Frankfurt am Main. Bisher sind von ihm bei dtv die Comedy-Romane ›Elchscheiße‹, ›Kaimankacke‹ und ›Rentierköttel‹ sowie der Urban-Fantasy-Roman ›Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen‹ erschienen. Lars Simon ist ein Pseudonym.

Meine Meinung:

"Kaimankacke" ist der zweite Teil der Reihe von Lars Simon. Leider konnte mich auch dieser Teil nicht zu Hundert Prozent überzeugen . Die Reihe startet immer so gut und ist wahnsinnig lustig, aber ab der Mitte geht dann immer die maßlose Übertriebenheit los.
Was für mich die Story dann so unglaubwürdig macht.
Das finde ich sehr schade,weil ich denke dass das Buch, das nicht nötig hat.

Auch wenn ich nicht ganz zufrieden bin, muss ich sagen, dass es mich trotzdem gut unterhalten hat . Der Flug von  Stockholm über Frankfurt nach San Juan, wird sehr lustige und auch der Aufenthalt im Club ist Streckenweises toll beschrieben.

Wir treffen einige Charaktere aus dem ersten Teil wieder, was ist sehr angenehm fand.

Der Schreibstil ist wie im ersten Teil, locker und leicht. Und auch wieder aus der Ich- Perspektive  geschrieben.


Fazit:

Das Buch passt zum Sommer und macht Lust auf Urlaub.
Ich hab noch den dritten Teil "Renntierköttel" auf dem Sub liegen und denke das ich ihn auch ganz bald lesen werde, da ich jetzt schon wissen möchte, wie es mit Torsten Brettschneider weitergeht.

Reihe:

1. Elchscheisse
2. Kaimankacke
3. Renntierköttel




3 von 5 Sterne
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen